Völkerwanderung

Völkerwanderung – ein lebendiges Archiv für Geschichten vom Kommen, Gehen und Bleiben

Heute ist der Tag, an dem wir das Littenweiler Archiv eröffnen. Gleich ist der Moment gekommen, an dem das Archiv lebendig wird. Lebende DatenträgerInnen werden für Sie Geschichten aus dem Archiv automatisch wiedergegeben. Die Migrationsgeschichte von Littenweiler wird sich heute neu für Sie zusammensetzen.

Turbo Pascal begibt sich auf eine Völkerwanderung entlang des Saums der Zeit und wandert durch Littenweiler, um die Migrationsgeschichte des Freiburger Stadtteils mit Hilfe aller Bewohner*innen neu zu recherchieren. Unterwegs und an Stationen wie dem Bauernmarkt, der internationalen Römerhofschule, im Altenwohnheim und im Flüchtlingswohnheim werden biografische Fragmente von Ein- und Ausreisewilligen, alten und neuen Deutschen, Fluchtbewegungen und politischen Bewegungen gesammelt und gespeichert. Das Archiv wird schliesslich feierlich eröffnet und an verschiedenen Orten lebendig, indem Bewohner*innen eine fremde Geschichte weitererzählen. Die Besucher*innen betreten eine Reihe von musikalisch begleiteten tableaux vivants, in denen sie Geschichten aus den Ordnern für Aufbruchsstimmungen, enttäuschte Erwartungen oder Neuanfänge hören.

Mit: Turbo Pascal, Element 3, Littenweiler Bürger*innen, Heim und Flucht Orchester, Friedrich Greiling, Musikverein Littenweiler

PREMIERE: 2.5.2015 Freiburg

Ein Projekt von Turbo Pascal, Element 3 in Kooperation mit dem Theater Freiburg.
Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Kulturamt der Stadt Freiburg. Wir danken der Brauerei Ganter für die freundliche Unterstützung.

Presse:
Nachtkritik: Kirchzarten ist wie im Irak – Annette Hoffmann
Badische Zeitung zur Preeview
Badische Zeitung zur Premiere

 

 

^top | ^Datenschutzerklärung