Vertrauensfragen

Willkommen in der Misstrauensgesellschaft!
Der öffentliche Diskurs wird nicht mehr von wenigen Medien bestimmt, die sich zumindest idealerweise an wahrheitsgetreue und objektive Berichterstattung halten. Inzwischen kann jeder Akteur*in sein, Informationen teilen oder einspeisen und damit Dynamiken in Gang setzen die sich jeder Kontrolle entziehen. Vertrauen – in der Wirtschaft, in der Politik, zwischen Mitmenschen, im Netz – ist ein diffuses Gefühl, dessen Manipulierbarkeit zur Schwäche der demokratischen Gemeinschaft wird. Auf welcher Grundlage bilden sich Bürger*innen ihre Meinung, wenn Fake-News ungefiltert auf Facebook oder Twitter kursieren, wenn Bots Klickzahlen in die Höhe treiben, wenn gut finanzierte Kampagnen den Wähler*innenwillen mit Fehlinformationen beeinflussen? Turbo Pascal richtet in Vertrauensfragen ein interaktives Setting ein, in dem die Mechanismen einer unüberschaubaren Diskurslandschaft erfahrbar werden.

KONZEPT Turbo Pascal VON UND MIT Angela Löer, Frank Oberhäußer, Eva Plischke, Margret Schütz AUSSTATTUNG Janina Janke MUSIK Friedrich Greiling PRODUKTIONSLEITUNG Marit Buchmeier, Lisanne Grotz ASSISTENZ Madeleine Franke

Premiere: Sophiensæle Berlin, 11. Oktober 2018

Eine Produktion von Turbo Pascal in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: taz.die tageszeitung.

^top | ^Datenschutzerklärung