Zwei – eine Ritualschlacht

Wir könnten uns so lange gegenseitig ohrfeigen, bis einer aufhört. Wir könnten mehr Zeit im Kontakt mit gefährlichen Tieren verbringen. Oder wir könnten 2500 Kilometer aufeinander zulaufen, um uns dann zu trennen. So wie es das Künstlerpaar Marina Abramović und Ulay mit ihrer Performance “The Lovers” auf der chinesischen Mauer vorgeschlagen haben. Turbo Pascal veranstaltet eine Ritualschlacht im Zwischenbereich von Künstler-und Lieberpaaren: Die “Relation Works” von Marina und Ulay werden als Inspiration für Paar- Rituale gelesen, die uns in andere Zustände des Zusammenseins katapultieren können. Haben wir am Ende unsere Gefühle neu erfunden?

< >

KONZEPT Turbo Pascal VON UND MIT Veit Merkle, Frank Oberhäußer, Eva Plischke, Livia Schoeler MUSIK Friedrich Greiling BÜHNE+KOSTÜM Magda Willi PRODUKTION Doris Enders REGIEASSISTENZ Golschan Ahmad Haschemi AUSSTATTUNGSASSISTENZ Alexei Fittgen

PREMIERE 31.3.2011 HAU 1/Hebbel-am-Ufer AUFFÜHRUNGEN FFT Düsseldorf LOT-Theater Braunschweig, Theaterhaus Hildesheim, Theater Freiburg

Eine Produktion von Turbo Pascal. In Koproduktion mit dem HAU Hebbel am Ufer und dem Forum Freies Theater Düsseldorf. Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Stiftung Niedersachsen.

Kritik: TAZ

^top | ^Datenschutzerklärung