Mehr über das Geständnisprojekt

Ausgehend von Peter Handkes Sprechstück Selbstbezichtigungen von 1965 sammelt Turbo Pascal Geständnisse und Bekenntnisse von Mitbürger*innen. Im Frühjahr/Sommer 2016 werden in einer Reihe von Workshops Menschen befragt, die eine besondere (politische) Verantwortung tragen. Aus diesen zeitgenössischen Selbstbezichtigungen wird eine Sprech-Partitur entwickelt, mit der Turbo Pascal das Theater als einen Ort erprobt, in dem öffentlich Anklagen und Selbst-Anklagen ausgesprochen werden. In einem interaktiven Theaterstück kann das Publikum sich im Herbst 2016 in den Sophiensaelen in Berlin den Geständnissen anschließen, sie verurteilen, frei sprechen oder Bewährungsauflagen verhängen.

Die Geständnis-Kampagne wird ermöglicht durch den Marketing-Wettbewerb des Performing Arts Programms Berlin (PAP).

PAP-Performing-Arts-Programm-Berlin

Geständnisse lesen